Kontakt-Formular Inhaltsverzeichnis Druckansicht

Schach

Schach

 

Seit dem Schuljahr 2007/08 haben zahlreiche Kinder der Schule an einer Schach-AG teilgenomen. Sie ist gewachsen aus dem Bestreben, Kindern innerhalb unserer Offenen Ganztagsschule pädagogisch sinnvolle Angebote zu unterbreiten. Die Nachfrage war jedoch so groß, dass wir die AG für alle Kinder unserer Schule geöffnet habe.

Längere Zeit mussten wir mangels eines Fachtrainers pausieren. Nun ist es wieder soweit. Wir können an den Start gehen.

 

 
(aus:  www.schulministerium.nrw.de)

Bessere Wahrnehmungsfähigkeit, mehr Gemeinsinn

Die wichtigsten Ergebnisse der Studie: Erst- und Zweitklässler profitierten am meisten vom königlichen Spiel: Insbesondere ihre Konzentrationsfähigkeit steigerte sich. "Leistungsschwache Kinder kommen, aus welchen Gründen auch immer, mit schlechten Voraussetzungen in die Schule. Ihnen tut es gut, wenn sie mit Schach herausgefordert werden", sagte Sigrun-Heide Filipp in einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung. Filipp ist Professorin für Pädagogische Psychologie und Angewandte Entwicklungspsychologie an der Universität Trier. Bei Dritt- und Viertklässlern wirkt sich das kontinuierliche Schachspielen vor allem auf die Verbesserung der Sozialkompetenzen und der schulischen Motivation aus. Obgleich die Kinder der Grundschule Trier-Olewig weniger Mathematikunterricht hatten, erzielten sie bei VERA, dem Vergleichstest von Grundschülern aus sieben Bundesländern, deutlich bessere Ergebnisse als die Kontrollklassen der Grundschule Egbert. VERA vergleicht nämlich länderüberübergreifend die Kompetenzen von Drittklässlern in Deutsch und Mathematik. Und in Mathematik waren die Schachschüler doppelt so gut wie der Landesdurchschnitt in Rheinland-Pfalz. Überrascht zeigten sich die Experten bei der Überprüfung der Sprachkenntnisse der Schach spielenden Kinder. Denn bekanntlich sind die Spieler am Brett nicht sehr gesprächig. Das hinderte die Olewiger-Grundschüler indes nicht daran, bei der Überprüfung ihres Lese- und Sprachverständnisses fast dreimal so gute Testergebnisse hinzulegen wie der Landesdurchschnitt. Aus diesen Gründen macht sich Psychologin Filipp dafür stark, Schach als Schulfach einzuführen: "Es vermittelt Kindern das Gefühl, gewinnen oder verlieren zu können, Aspekte, die sie fürs Leben gebrauchen können." Kurzum: Schach stärkt die geistige Entwicklung und die Persönlichkeit der Kinder.“

Speiseplan der Woche

 Wir freuen uns, wieder am Schulobstprogramm des Landes NRW teilnehmen zu dürfen und bedanken uns bei den Eltern,  die das Obst und Gemüse für unsere Kinder vorbereiten.

Unsere Schule hat das Klasse 2000-Zertifikat für 2016 bis 2018 als Anerkennung für umfangreiche Umsetzung einer gesunden und aktiven Lebensweise erhalten. 

Wir haben gewonnen!!! Die Klasse 4b erhält Hauptpreis für die Teilnahme am Wettbewerb "Entdecke die Natur - in deiner Umgebung". 

Heute , am Dienstag, den 29.05.2018 ist wegen der hohen Temperaturen in den Klassenräumen ab 11.50 Uhr hitzefrei.

11.06.2017 Schülermannschaft "Feuerkiller" belegt beim Bocholter Triathlon den 1. Platz.

04.03.2017   14. Bocholter Schachturnier

19.01.2017 Frau Jotzo vom Schulmilchteam NRW besucht die Klassen 3a und 3b